Zum Inhalt springen
Booking.com

Wanderurlaub in Österreich

Pertisau am Achensee/Achensee Tourismus

Booking.com

Wandern ist pures Glück mit Aussicht!

Wandern ist so viel mehr als nur Bewegung an der frischen Luft. Mit allen Sinnen nehmen wir die Umgebung war, kommen zur Ruhe, finden zu uns selbt. Und mit der fantastische Aussicht vom Gipfel wird der Wanderer belohnt für die Anstrengung. Wanderurlaub in Österreich ist ideal, weil die Alpenrepubik ein hervorragend ausgebautes Netzwerk von Wanderwegen pflegt. Vom einfachen Spazierweg, der sogar mit Kinderwagen befahrbar ist – über Wanderrouten entlang von Wildbächen oder durch abwechslungsreiche Wälder und Almen – bis hin zu anspruchsvollen Klettersteigen und Höhenwegen. Für Ihren nächsten Wanderurlaub in Österreich ist alles bestens vorbereitet. Freuen Sie sich auf wunderschöne Naturerlebnisse, atemberaubende Ausblicke und Bergglück!

Wanderurlaub in Österreich mit Kindern

Österreichs Alpen sind der ideale Ort für Familien, gemeinsam die Natur zu entdecken, Zeit miteinander zu verbringen und mit allen Sinnen zu entdecken und zu genießen. Wanderungen mit Kindern und Jugendlichen sollten möglichst so ausgewählt werden, dass sie Abwechslung bieten und ganz wichtig: nicht zu weit sind, damit Spaß und Motivation nicht dabei verloren gehen.  Und zur Belohnung gibt es auf der Hütte einen herrlich süßen Kaiserschmarrn mit Himbeersoda! So wird der Wanderurlaub in Österreich mit Kindern zum vollen Erfolg für die ganze Familie! Für die Übernachtung empfehlen wir ein schönes Kinder- oder Familienhotel oder – wer es ganz ursprünglich liebt – mieten Sie sich doch einmal eine Almhütte! Ein echtes Abendteuer

Wanderurlaub in Österreich Wandern mit Kindern
Familienwanderung Ramsau am Dachstein: Österreich Werbung/Christine Hoeflehner

Ideal für Wanderungen mit Kindern sind Österreichs schöne Themenwanderungen und Naturerlebnispfade. Hier gibt es immer wieder Stationen, an denen gespielt, entdeckt oder etwas gelernt werden kann. So ist die nächste Etappe ein Kinderspiel!

Kinderwanderwege nach Bundesland

Oberösterreich   Salzburger Land   Niederösterreich   Steiermark  Kärnten   Vorarlberg  Tirol

Was kommt in den Kinder-Rucksack?

Der Rucksack der kleinen Wanderer darf 10% des Körpergewichtes nicht überschreiten. Mit muss:

  • Regenschutz
  • Trinkflasche mit Wasser oder Tee
  • Kleine Brotzeit
  • Kappe oder Sonnenhut
  • je nach Jahreszeit leichte Fleece- oder Windjacke
  • Ersatzkleidung zum Wechseln
  • Sonnencreme

Schneeschuhwandern

Wanderurlaub in Österreich Schneeschuhwandern
Schneeschuhwandern im Zillertal: Zillertal-Tourismus/Christoph Johann

Prinzipiell kan man eine Schneeschuhwanderung auf eigene Faust unternehmen. Einfach Schneeschuhe anschnallen und loslaufen. Man kann abseits von Wegen und Pisten im Schnee querfeldein wandern – aber vorsicht, das birgt auch Gefahren. Besser ist es, sich beim ersten Mal einem Guide anzuschließen – alleine oder in einer Gruppe. Auf jeden Fall müssen immer das Gelände, die eigene Kondition und Erfahrung und die aktuellen Wetter- und Schneebedingungen sicher eingeschätzt werden.  Beim Winterwandern kann man hingegen getrost einfach loswandern, da man dabei mit gewöhnlichen Winterschuhen auf gesicherten Wegen unterwegs ist.

Schneeschuhe ausleihen

Wer keine eigenen Schneeschuhe besitzt, muss sich nicht gleich welche anschaffen. Viele Sportgeschäfte und Hotels verleihen Schneeschuhe gegen eine kleine Gebühr – so kann man ins Schneeschuhwandern erst einmal reinschnuppern. Oft gibt es beim Verleiher auch geführte Wanderungen.

Österreichs besonders schöne Wanderwege

Kaisertal Ebbs in Tirol

Im Jahr 2016 wurde das Kaisertal in Ebbs bei Kufstein von mehr als 1 Million Österreicherinnen und Österreichern zum „schönsten Platz Österreichs“ gewählt. Das Kaisergebirge bietet wahrlich kaiserliche Ausblicke, herrliche Natur, bestens preparierte Wanderwege, die im Winter sogar geräumt und gestreut werden. Hier gibt es quasi keinen Verkehr (nur Anllieger), denn nur zu Fuß kommt man in Ebbs-Eichelwang über 280 Treppen (200 Höhenmeter) ins Kaisertal über Ebbs. Während dem Aufstieg hat man einen schönen Ausblick auf die Stadt Kufstein. Oben angekommen wird es gemächlicher. Zahlreiche bewirtschaftete Hütten flankieren die Wanderwege, die malerische Antoniuskapelle ist ein traumhaft schönes Fotomotiv vor felsiger Kaiserkulisse. Der Hinterkaiserhof, der älteste ganzjährig bewirtschaftete Bauernhof im Kaisertal bewirtet mit Eigenprodukten wie Buttermilch, Brot, Speck und Käse.

Booking.com

Das Kaisergebirge mit dem Wilden und dem Zahmen Kaiser bietet unendliche Möglichkeiten für schöne Wanderungen von leicht bis anspruchsvoll. Ein Urlaub in der Region Kufstein ist deshalb sehr zu empfehlen. Ein weiteres Kleinod in dieser Gegend ist das Kaiserbachtal.

Kaiserbachtal

Im Naturschutzgebiet Kaisergebirge erstreckt sich das malerische Kaiserbachtal vom Kirchdorfer Ortsteil Griesenau bis zum Stripsenjoch. Es wird malerisch umrahmt vom Wilden Kaiser im Osten sowie von Feldberg und Zahmem Kaiser im Norden. Einzigartige Flora und Fauna vor beeindruckender Alpenkulisse bewahrt das 9.260 Hektar große Naturschutzgebiet am Kaiserbach.

Der Wanderparkplatz am Talgrund ist Startpunkt für verschiedene Gipfelbesteigungen sowie anspruchsvolle Kletter- und  Skitouren. Eine Mautstrasse führt von Griesenau aus 5 km bis auf  von 1024 m, direkt vor das beeindrucken nahe Bergmassiv des Wilden Kaisers. Eine Kammwanderung vom Stripsenjoch über den Feldberg bietet eindrucksvollen Ausblick.

Ganzjährig begehbar ist die kleine Wanderung entlang des wildromantischen Kaiserbaches. Hier gibt es an 7 Stationen interessante Informationen zu Tieren, Pflanzen und Umwelt. Im Sommer gib es auf dem Schnackler Erlebnisweg lustige Spielstationen für Kinder. Eine Latschenbrennerei stellt hier im Familienbetrieb ihr hochwertiges Latschenkieferöl her. Besichtigung der Brennerei und Verkauf von Anfang Mai bis Mitte Oktober täglich ab 10.00 Uhr.